Willkommen auf der Startseite von Fortuna-Eutzsch

Vorschau/Wochenende

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: A.G. Donnerstag, den 04. Oktober 2018 um 11:00 Uhr

Schwere Aufgaben vor der Brust

Am 6. Spieltag stehen unsere Männermannschaften vor schweren Aufgaben. Den Anfang macht um 12.30 Uhr die SG Eutzsch/Seegrehna/Pratau mit dem Heimspiel gegen Turbine Zschornewitz. Trotz aktuellem Höhenflug ist dies wohl eine fast unlösbare Aufgabe, sind doch die Gäste klarer Favorit für den sofortigen Wiederaufstieg. Obwohl die Gäste erst 2 Partien bestritten haben; das Torverhältnis von 21:0 Toren ist makellos! Trotzdem werden unsere Jungs wieder alles raushauen, dann wird man sehen was am Ende herauskommt. Thomas Goj wird die Partie in Eutzsch leiten.

Für die SG Pratau/Eutzsch steht bei Einheit Wittenberg das erste Auswärtsspiel der Saison an. Seit ca. 2,5 Jahren warten die Jungs von Trainer Bodo Schulz auf einen Dreier gegen die Gastgeber, vielleicht klappt es ja im vierten Anlauf. Im Duell Vierter gegen Sechster wird wohl die Tagesform entscheiden. G. Preuß wird das Spiel um 15 Uhr anpfeifen.

Bei den Frauen der SG Kemberg/Eutzsch/Reinsdorf steht in der Landesliga, Staffel II, kein Spieltag an.

Ansetzungen 6. Spieltag KOL; 6. Spieltag KL Süd

 

Männer/Ergebnis

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: A.G. Mittwoch, den 03. Oktober 2018 um 17:05 Uhr

Nächste Überraschung - Remis in Wartenburg

Die überraschende Erfolgsserie unserer Reserve hält weiter an. Durch ein 1:1 (1:0) Remis bei Kreisoberliga-Absteiger Germania Wartenburg ist man nun seit 4 Spielen unbesiegt. Mit nun 10 Punkten rangiert man nach 5 Spieltagen auf einen sensationellen 2. Rang. Bereits in Minute 4 traf Abdulrazzak Alkajal zur Führung, die bis zum Seitenwechsel hielt. In der 54. Spielminute gelang dem Favoriten der Ausgleich. Mit Glück und Geschick verteidigten die Jungs diesen einen Zähler bis zum Schluss.

Bericht folgt

Ergebnisse & Tabelle 5. Spieltag

   

Frauen/Spielbericht

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: A.G. Dienstag, den 02. Oktober 2018 um 07:13 Uhr

Jubel über Derbysieg

Bei herrlichem Wetter zog es viele Zuschauer am Sonntag auf den Kemberger Kunstrasenplatz, um sich das Derby der Frauenmannschaften zwischen Kemberg/Eutzsch/Reinsdorf und der SG Dabrun-Jessen anzuschauen. Und alle die gekommen sind, sollten es nicht bereuen. 7 Tore, zwei Elfmeter, viele Freistöße und zahlreiche Torschüsse sorgten für gute Stimmung bei den Fans.

Die Gastgeberinnen mussten zu Beginn eine Hiobsbotschaft hinnehmen, denn mit Paula Engelhardt meldete sich bereits die 3. Spielerin krankheitsbedingt ab. Neben Leoni Dienemann fehlte noch Anika Kreitmeier, die sich im Urlaub befindet. So musste Trainer Henry Reiß kurzum Anne-Marie Richter reaktivieren, um wenigstens 2 Wechselspielerinnen zu haben. Ein Dank nochmal an sie für ihr Engagement.

Weiterlesen: Frauen/Spielbericht

   

Veranstaltungen/Vorschau

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: A.G. Montag, den 01. Oktober 2018 um 11:48 Uhr

Herbstfeuer auf Sportplatz

Am morgigen Dienstag, 02.10.1028, findet auf dem Sportplatz das alljährliche Herbstfeuer statt. Ausgerichtet wird es ab 19 Uhr von der Freiwilligen Feuerwehr Eutzsch. Bereits um 18 Uhr treffen sich die Kinder und Eltern an der alten Feuerwehr zum Fackelumzug. Am Ort des Geschehens eingetroffen gibt es natürlich warme und kalte Getränke sowie Leckeres vom Grill.

   

Männer/Spielbericht KOL

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: A.G. Montag, den 01. Oktober 2018 um 11:28 Uhr

Es fühlt sich wie eine Niederlage an

Der Start in die Partie hätte nicht besser verlaufen können. Nach Pass von Preuß ist Karamo Savane frei vor dem Zahnaer Torwart und schiebt ins Tor ein. Wer jetzt gedacht hatte, dass dieses Tor den Pratauern Sicherheit gibt, sah sich getäuscht. Zahna kam immer besser ins Spiel, was vor allem an der viel zu schlechten Raumaufteilung der Hausherren lag. So hatten die Zahnaer oftmals Überzahl. Nach 9 gespielten Minuten dann ein Spiegelbild der kompletten ersten Halbzeit. Pratau verliert den Ball fahrlässig in der Vorwärtsbewegung, rennt in einen Konter. Durch einen abgefälschten Ball stand es dann 1:1. Nach 20 Minuten gelang es den Gästen dann, in Führung zu gehen. Auf der rechten Pratauer Abwehrseite wird der Gegenspieler nicht gestellt, passt von der Grundlinie auf Madaj, der trocken trifft. Die 1. Halbzeit ist dann schnell erzählt, Pratau wie schon angesprochen mit elendig vielen Ballverlusten im Vorwärtsgang, Zahna nutze die Konter aber nicht.

Weiterlesen: Männer/Spielbericht KOL

   

Seite 4 von 273