Willkommen auf der Startseite von Fortuna-Eutzsch

Vorschau/Wochenende

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: A.G. Donnerstag, den 13. September 2018 um 07:13 Uhr

Spitzenspiel in Pratau/Frauen wollen 2. Sieg

An diesem Punktspielwochenende stehen für unsere Männerteams erneut Heimspiele auf dem Programm. Unsere ´Erste´, nach 2 Spieltagen Tabellenführer der Kreisoberliga, erwartet die ebenfalls mit sechs Punkten gestartete Allemannia aus Jessen. Die Gäste, Absteiger aus der Landesklasse, haben am letzten Samstag für eine Überraschung gesorgt, als man GZ Abtsdorf (LK 5) mit 5:1 im Pokal besiegte. Schaut man auf die direkten Begegnungen sind die Gäste im Vorteil, seit 2014 konnte man alle 4 Partien für sich entscheiden. Um 15 Uhr wird die Partie von A. Wieland in Pratau angepfiffen.

Um 12.30 Uhr erwartet die SG Eutzsch/Seegrehna/Pratau die Reserve von GW Pretzsch. Die Gäste haben noch kein Punktspiel in dieser Saison bestritten, ob das ein Vor - oder Nachteil ist wird man eventuell am Samstag sehen. Unsere Jungs haben sich mit je einem Sieg bzw. einer Niederlage bisher gut geschlagen. In der Vorsaison konnte die jeweilige Heimmannschaft die 3 Punkte holen, dagegen hätten unsere Kicker sicher nichts einzuwenden. U. Kase wird das Spiel in Seegrehna leiten.

Unsere Frauen erwarten in der Landesliga am Sonntag um 14 Uhr die Spg. Allstedt/Rottleberode. Während die Gäste noch auf den ersten Punktgewinn warten wollen unsere Mädels ihre bisherige Ausbeute, 3 Zähler, verdoppeln. Mit einem konzentrierten Auftritt sollte dies auch möglich sein.

Ansetzungen 3. Spieltag KOL; 3. Spieltag KL Süd; 4. Spieltag LL II

 

Männer/Ergebnisse

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: A.G. Mittwoch, den 12. September 2018 um 08:16 Uhr

Raus in Runde 1

Ein kurzes Gastspiel hatten unsere Männermannschaften in den diesjährigen Pokalwettbewerben. Weder die SG Pratau/Eutzsch im Kreispokal gegen RW Kemberg noch die SG Eutzsch/Seegrehna/Pratau im Reservepokal gegen die SG Heidekicker schafften den Sprung in die nächste Runde.

Gegen Kemberg geriet unsere ´Erste´ schnell auf die Verlierer-Straße. Bereits nach acht Minuten stand es 0:2 für die in der Landesklasse kickenden Gäste (6.; 8.). Als in Minute 26 das 0:3 fiel war auch die letzte Hoffnung auf eine Überraschung dahin. Da änderte auch der verwandelte Strafstoß von M. Preuß kurz vor dem Seitenwechsel nicht viel (45.). Nur sechs Minuten nach dem Wiederanpfiff stand es bereits 1:5 (49.; 51.), was zugleich der Endstand war.

In Seegrehna wollten die Jungs der Reserve eigentlich ins Viertelfinale des Reservepokals einziehen. 45 Minuten lang sah es so aus das dieses Ziel verwirklicht werden kann. Auch von einem schnellen Rückstand nach 2 Minuten ließ man sich nicht beirren, bereits in Hälfte 1 konnte die Partie gedreht werden. M. Poronczuk (26.) und S. Marschner (45.) trafen zur 2:1 Halbzeitführung. Nach dem Seitenwechsel verlor man leider die Kontrolle über das Spiel. Nach dem 2:2 in Minute 52 konnten die Heidekicker innerhalb von fünf Minuten auf 2:5 erhöhen (67.; 69.; 71.), das Spiel war gelaufen. Kurz vor dem Ende trafen die Gäste noch zum 2:6 Endstand (88.).

Ergebnisse Kreispokal; Reservepokal

   

Wochenende/Vorschau

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: A.G. Mittwoch, den 05. September 2018 um 11:22 Uhr

Teams kämpfen um Weiterkommen im Pokal

Am Samstag ab 15 Uhr kämpfen unsere Herrenteams um den Einzug in die nächste Pokalrunde. In Pratau erwartet die SG Pratau/Eutzsch den Landesklasse-Vertreter SV RW Kemberg. Die favorisierten Gäste haben in der Liga jeweils eine Partie gewonnen und verloren. Unsere Jungs sollten mit den zwei Siegen im Rücken genug Selbstvertrauen haben um den Favoriten zu ärgern. Ob es am Ende zu einer Überraschung reicht wird sich am Samstagnachmittag entscheiden.

Ebenfalls erst um 15 Uhr startet die SG Eutzsch/Seegrehna/Pratau in den Reserve-Pokal. In Seegrehna erwartet man die neugegründete SG Heidekicker. Die Spielgemeinschaft, zusammengesetzt aus Kickern von Zschornewitz, Möhlau und Oranienbaum, hat die ersten Partien in der Liga zwar verloren, auf die leichte Schulter sollten diesen Gegner unsere Jungs aber auf jeden Fall nicht nehmen.

Unsere Mädels sind an diesem Wochenende spielfrei!

Ansetzungen I. Hauptrunde Kreispokal; AF Reservepokal

   

Frauen/Spielbericht

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: A.G. Dienstag, den 04. September 2018 um 09:39 Uhr

Ärgerliche Heimpleite

Die Frauen hätten fast eine kleine Überraschung geschafft, wenn da nicht eine überragende Katrin Schrecker im Dölauer Tor gestanden wäre. In der 88. min ging Celine Röder auf das Blau-Weiße Tor zu, Schrecker war jedoch blitzschnell unten und konnte die 1:1 Situation für sich entscheiden. Das wäre der Ausgleich gewesen, doch hätte, wenn und Aber.

Der Verbandsligasechste des letzten Jahres war den Hausdamen in Sachen Cleverness und Spielruhe deutlich überlegen. Sicher im Aufbau und mit Anne Hlawatsch, Claudia Brosche und einer überragenden Mandy Müller hatten die Randhallenser drei Spielerinnen in ihren Reihen, die den Unterschied ausmachten. Zuvor setzen die Kemberger/Eutzscher/Reinsdorfer Mädels deutliche Achtungszeichen. Es hatte sich wohl herumgesprochen, dass die Pink Ladies mit Celine Röder die derzeitige Top-Torjägerin in ihren Reihen haben, denn in der ersten Minute wurde sie sofort vor dem Strafraum durch ein Foul gebremst. Mit dem direkt verwandelten Freistoß zum 1:0 bestrafte sie prompt das harte Einsteigen der Dölauerinnen (2.).

Weiterlesen: Frauen/Spielbericht

   

Männer/Spielbericht KOL

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: A.G. Dienstag, den 04. September 2018 um 06:58 Uhr

Eine schöne Momentaufnahme

Nach dem 3:0 Vorwochenerfolg gegen O´baum wartete nun die Punkt- und Torgleich gestartete Mannschaft der SG Rackith/Dabrun auf die Pratauer. Die Gäste bereiteten in den vergangenen Spielzeiten den Blau-Roten des Öfteren schwere Probleme, da Sie durch ihre bissige und kämpferische Spielweise sehr schwer zu bespielen sind. Doch nicht an diesem Tag. Pratau übernahm sofort das Kommando, dominierte das Spiel und belohnte sich nach einer gut herausgespielten Stafette selbst. 2-3 kurze Pässe im Zentrum, dann der gut öffnende Ball nach links außen auf Florian Gässler. der mit seiner Flachen Hereingabe in die Mitte Karamo Savane findet, der nur noch einschieben braucht. Nach diesem Tor verlagerte sich das Spiel zwischen beide Strafräume. Rackith/Dabrun kam besser ins Spiel, ohne jedoch klare und zwingende Torchance herauszuspielen. Die vorhandenen Kontermöglichkeiten wurden nicht genutzt, sodass nach einem Freistoß der Blau-Rot Keeper danebengriff und der Ball gegen den Pfosten flog, der anschließende Nachschuss landete ebenfalls am Aluminium. Das hätte durchaus der Ausgleich sein können (müssen). Die letzten 15 Minuten vor der Pause gehörten ganz klar unserer SG. Erst ging ein Schuss von Maximilian Preuß knapp rechts vorbei, anschließend ein genialer Pass von Tobias Schwarz auf Lucas Tempel, der den Torwart ausnimmt und zum 2:0 einschiebt. Anschließend fielen vor der Pause noch 2 Tore nach starken Einzelleistungen von Lucas Tempel und Karamo Savane. Mit 4:0 ging es dann in die Halbzeit.

Weiterlesen: Männer/Spielbericht KOL

   

Seite 8 von 274