Willkommen auf der Startseite von Fortuna-Eutzsch

Frauen/Spielbericht

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: H.R. Mittwoch, den 24. Oktober 2018 um 11:46 Uhr

Erfahrung zahlt sich aus

Zu einem ungleichen Duell kam es am Sonntag auf dem heimischen Kunstrasenplatz in Kemberg zwischen den Pink Ladies und den Gästen aus Edlau. Die erfahrene Verbandsligamannschaft aus der Fuhnetiefebene zeigte den Gastgeberinnen, wie man aus wenigen Chancen Tore erzielt. Doch bevor alles los ging mussten die Fußballerinnen und Zuschauer eine Geduldsprobe ertragen, denn Schiedsrichter Maik-Jerome Tietz ist nicht erschienen und konnte nicht erreicht werden. Nun glühten die Finger bei vielen Funktionären heiß, bis man Carsten Becker erreichte, der die Partie dann endgültig leitete. Herzlichen Dank an diese Stelle an Schiedsrichter Carsten Becker aus Wittenberg. Mit einstündiger Verspätung wurde das Spiel dann angepfiffen.

Zuvor gab es noch eine Danksagung. Maik Petermann (Die Fliesenleger) übergab offiziell die neuen pinken Trikots an die Frauenmannschaft der Spielgemeinschaft Kemberg/Eutzsch/Reinsdorf. Nun können die Pink Ladies auch im Winter in ihrem schicken Outfit auf Torejagd gehen.

Im Spiel war es jedoch in der ersten Halbzeit anders herum. Edlau bestimmte erwartungsgemäß das Geschehen und die Gastgeber versuchten mit einer kompakten Mannschaft den Gegner fern vom Strafraum zu halten. Dies klappte sehr gut, denn herausgespielte Torchancen waren Mangelware. Ein Schuss weit vorbei, zwei Ecken und ein Freistoß waren die ersten Resultate für die Edlauer Mädels, was allesamt keine echte Gefahr brachte. Auf der Gastgeberseite konnte ein Freistoß aus gut 30 m von Engelhardt als Chance notiert werden.

Weiterlesen: Frauen/Spielbericht

 

Männer/Spielbericht KL

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: A.G. Mittwoch, den 24. Oktober 2018 um 11:34 Uhr

Schlechteste Saisonleistung

Den Auftritt bei der 7:0 (5:0) Niederlage gegen die SG Heidekicker am Samstag sollten unsere Jungs schnellstmöglich vergessen. Es war die mit Abstand schlechteste Leistung in einer bisher sehr guten Saison.

Von Beginn an fand man nicht in die Zweikämpfe, einfache Pässe kamen nicht beim Mitspieler an. So entwickelte sich eine sehr einseitige Partie zu Gunsten der Hausherren. Man lud den Gegner regelrecht zum Tore schießen ein, was diese in Hälfte 1 fünfmal nutzten (1.; 15.; 19.; 24.; 30.). Wer hoffte in Halbzeit 2 einen besseren Auftritt zu sehen wurde schnell eines Besseren belehrt. Es dauerte nur drei Minuten bis zum 0:6 (48.). Mit etwas Glück und nachlassenden Hausherren wurde es nicht zweistellig. Der Treffer zum 0:7 Endstand fiel in Minute 80. Die beste Möglichkeit für unsere Elf vergab in der zweiten Hälfte Steve Carius, als der Ball von der Querlatte ins Aus flog.

Im kommenden Spiel gegen Wartenburg II muss vom gesamten Team eine Leistungssteigerung her, sonst gibt es auch gegen den punktlosen Tabellenletzten ein böses Erwachen! Die Partie findet am Sonntag um 11.30 Uhr in Seegrehna statt.

Kader: Lehmann; Carius; Kerber; Eube; Schwarz; Weise, M.; Lehniger; Mahamed; Koppehel; Mainka; Sollner, S. - Stoffregen; Mohamed

Ergebnisse & Tabelle 7. Spieltag KL Süd

   

Ergebnisse/Wochenende

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: A.G. Sonntag, den 21. Oktober 2018 um 15:30 Uhr

Enttäuschung pur nach Abpfiff/Mädels mit Heimniederlage

Eines hatten unsere Herrenteams nach dem Abpfiff ihrer Partie gemeinsam: die Enttäuschung über den Spielausgang war groß! Zwar konnte die SG Pratau/Eutzsch beim 2:2 (2:1) im KOL-Spiel gegen Nudersdorf wenigstens einen Zähler holen, doch war das an diesem Tag einfach zu wenig. Dem Führungstreffer von Sebastian Marschner (23.) folgte noch vor dem Halbzeitpfiff der Ausgleich (38.). Nach der abermaligen Führung von Philipp Behlke (61.) deutete alles auf einen Heimsieg, doch kurz vor dem Ende lud man die Gäste zum 2:2 (86.) ein.

Einen völlig gebrauchten Tag erlebte die SG Eutzsch/Seegrehna/Pratau beim Gastspiel bei der SG Heidekicker. Nach 90 enttäuschenden Minuten unterlag man völlig gerecht mit 7:0 (5:0). Bereits nach der ersten Hälfte lag man aussichtslos zurück, fünfmal klingelte es im Kasten von Frank Lehmann (1.; 15.; 19.; 24.; 30.). Einfache Fehler am Fließband machten es den Hausherren an diesem Tag mehr als leicht. In Halbzeit 2 mussten noch die Gegentreffer sechs (48.) und sieben (80.) zum 7:0 Endstand hingenommen werden.

Weiterlesen: Ergebnisse/Wochenende

   

Frauen/Spielbericht

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: A.G. Freitag, den 19. Oktober 2018 um 07:48 Uhr

Körperliche Unterlegenheit führt zu Niederlage

Bei wunderschönem Herbstwetter reisten die Damen am Sonntag nach Halle zum Gastgebenden FC Halle-Neustadt. Man hatte sich in der Vergangenheit schon einmal getroffen, denn im Winter kreuzten sich die beiden Frauenmannschaften beim Allianz-Cup in Sandersdorf. In diesem Spiel gewannen die Hallenserinnen in einem hart umkämpften Spiel knapp mit 3:2. Dementsprechend optimistisch ging man in das Match, doch es sollte ganz anders laufen.

Röder schleppte sich im Vorfeld mit Magenproblemen auf den Platz, Heßler-Reiß klagte über Oberschenkelschmerzen, Engelhardt und Dienemann sind langzeitverletzt und Richter blieb zu Hause. So hatte man wieder nur eine Wechselspielerin mitgenommen, was für wenig taktischen Spielraum sorgte. Halle-Neustadt war sofort präsent und versuchte über ihre starke Mitte mit Grimm im Abwehrzentrum, Denkewitz als Spielmacherin und Suchsland in der Offensive die Kemberger/Eutzscher/Reinsdorfer Abwehr unter Beschuss zu nehmen. Franziska Dorn im Tor hatte zu diesem Zeitpunkt noch alles unter Kontrolle und konnte die ersten Bälle abwehren. In der 12. min dann der erste richtige Angriff der Gäste. Nach einem gewonnen Zweikampf im Mittelfeld gelangt der Ball zu Jessica Preuß und bedient die startende Celine Röder, die mit links mühelos zur 0:1 Führung einschieben kann. Jetzt sollte man denken, dass die SG etwas mutiger wird, doch hier sahen sich die mitgereisten Fans getäuscht. Viel zu passiv und ohne körperlichen Einsatz schaute man den Hallenser Mädels zu, wie sie die Bälle annahmen und ohne Druck weiterspielen konnten. So entwickelte sich Dauerdruck auf das Dorn-Tor.

Weiterlesen: Frauen/Spielbericht

   

Vorschau/Wochenende

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: A.G. Donnerstag, den 11. Oktober 2018 um 11:26 Uhr

Männer spielfrei/Frauen reisen nach Halle

Unsere Männerteams haben an diesem Wochenende spielfrei. Da die nächste Runde in den Pokalwettbewerben ausgetragen wird dürfen unsere Jungs die Füße hochlegen.

Um Punkte kämpfen dagegen unsere Mädels am Sonntag. Um 14 Uhr ist man zu Gast beim FC Halle-Neustadt, aktuell Tabellenachter mit 3 Zählern. Beide Teams stehen sich zum ersten Mal gegenüber, unsere Mädels warten noch auf den ersten Auswärtssieg.

Ansetzungen 7. Spieltag LL II

   

Seite 10 von 280