Männer/Spielbericht KL

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Unglückliche Niederlage in Kemberg

Für unsere SG Eutzsch/Seegrehna/Pratau gab es am Samstag erneut eine knappe Niederlage. Mit 2:1 (0:1) unterlag man der Reserve von Gastgeber RW Kemberg, wieder einmal belohnte man sich nicht für eine gute Leistung. Auf dem Kunstrasenplatz in Kemberg hatten die Hausherren zu Beginn mehr vom Spiel, echte Torchancen ließ unsere Hintermannschaft aber nicht zu. In der 10. Spielminute musste Frank Lehmann einmal eingreifen, nach einem Freistoß aus rund 20m konnte er den Ball klären. In der 21. Minute konnten unsere Jungs etwas überraschend in Führung gehen. Beim Abschluss von Oliver Hein aus ca. 25m sah der gegnerische Torhüter allerdings nicht gut aus. Mit der Führung im Rücken wurde das eigene Spiel besser und der ein oder andere gute Angriff vorgetragen. Da aber beide Teams kaum Lücken in der Defensive fanden blieb es bei der knappen Halbzeitführung.

Zu Beginn der zweiten 45 Minuten ergaben sich gute Möglichkeiten das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Danny Preuß konnte sich im Mittelfeld den Ball erkämpfen und zog entschlossen in Richtung Tor, seinen Abschluss konnte der Torwart im Nachfassen klären (50.). Nur zwei Minuten später ergab sich die nächste sehr gute Chance für unsere Elf. Abdoulahy Diallo tauchte alleine vor dem Torwart auf und scheiterte an diesem, im Nachschuss traf Chris Heinze das verwaiste Tor nicht (52.). Wie so oft im Fußball wurde das auslassen von Chancen kurz darauf bestraft. Zuerst wehrte Franky noch ganz stark ab, der Nachschuss ging von der Lattenunterkante zum 1:1 ins Tor (54.). Die Entscheidung fiel dann in Minute 70, und wie bereits in Zschornewitz war der Schiri nicht ganz unbeteiligt. Bei einem Abwehrversuch im Strafraum von Steve Carius traf er zuerst den Ball und dann den Gegner, Schiri Gaebler entschied trotzdem auf Strafstoß. Diese Möglichkeit ließen sich die Rot Weißen nicht nehmen und gingen mit 2:1 in Führung. Bis in die Nachspielzeit hinein versuchte man noch einmal alles um wenigstens einen Punkt mitnehmen zu können, doch es sollte nicht mehr klappen.

Trotz der ärgerlichen Niederlage konnte unsere Elf erhobenen Hauptes die Heimreise antreten, hatte man doch alles versucht. In solch engen Spielen fehlt im Moment noch etwas die Abgeklärtheit und auch das Quäntchen Glück!

Kader: Lehmann; Richter; Hein; Schaupp; Eube; Weise, M.; Preuß; Diallo, A.; Diallo, I.; Wollschläger; Carius - Heinze; Sollner, R.

Ergebnisse & Tabelle 10. Spieltag KL Süd