Männer/Spielbericht KOL

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Eine schöne Momentaufnahme

Nach dem 3:0 Vorwochenerfolg gegen O´baum wartete nun die Punkt- und Torgleich gestartete Mannschaft der SG Rackith/Dabrun auf die Pratauer. Die Gäste bereiteten in den vergangenen Spielzeiten den Blau-Roten des Öfteren schwere Probleme, da Sie durch ihre bissige und kämpferische Spielweise sehr schwer zu bespielen sind. Doch nicht an diesem Tag. Pratau übernahm sofort das Kommando, dominierte das Spiel und belohnte sich nach einer gut herausgespielten Stafette selbst. 2-3 kurze Pässe im Zentrum, dann der gut öffnende Ball nach links außen auf Florian Gässler. der mit seiner Flachen Hereingabe in die Mitte Karamo Savane findet, der nur noch einschieben braucht. Nach diesem Tor verlagerte sich das Spiel zwischen beide Strafräume. Rackith/Dabrun kam besser ins Spiel, ohne jedoch klare und zwingende Torchance herauszuspielen. Die vorhandenen Kontermöglichkeiten wurden nicht genutzt, sodass nach einem Freistoß der Blau-Rot Keeper danebengriff und der Ball gegen den Pfosten flog, der anschließende Nachschuss landete ebenfalls am Aluminium. Das hätte durchaus der Ausgleich sein können (müssen). Die letzten 15 Minuten vor der Pause gehörten ganz klar unserer SG. Erst ging ein Schuss von Maximilian Preuß knapp rechts vorbei, anschließend ein genialer Pass von Tobias Schwarz auf Lucas Tempel, der den Torwart ausnimmt und zum 2:0 einschiebt. Anschließend fielen vor der Pause noch 2 Tore nach starken Einzelleistungen von Lucas Tempel und Karamo Savane. Mit 4:0 ging es dann in die Halbzeit.

Mit dem Ergebnis im Rücken ließ man es dann aber doch zu locker angehen. Der Schlendrian fing an und zog sich fast durch die komplette 2. Halbzeit. Die vorhandenen Chancen (Steiner, Röger, Tempel, Preuß) wurden nicht klar und zielstrebig zu Ende gespielt, sodass man sich nicht über 1-2 Gegentore beschweren hätte dürfen. Rackith/Dabrun war in der 2. Halbzeit gleichauf, wenn nicht sogar die bessere Mannschaft, ohne sich jedoch nach einigen guten Chancen mit einem Tor zu belohnen. Den Pratauern war es egal, da zum zweiten Mal die Null stand bei nun 7 geschossenen Toren. Durch die Ergebnisse der Konkurrenz ist man nun sogar Tabellenführer. Eine schöne Momentaufnahme, doch es sind noch 24 Partien zu spielen.

Zudem nahm das Team um Schwarz, Schmidt und Preuß Revanche für das verlorene Lattenschießen aus der letzten Saison und sicherte dem Team so im Rückspiel einige Liter Kaltgetränke.

Am Samstag geht´s dann im Pokal gegen den Favoriten aus Kemberg. Wir sehen uns um 15:00 Uhr in Pratau!

Kader: Andreas; Hentschel; Schwarz; Steiner; Tempel; Preuß; Savane (68. O.R. Röger); Hanke; Höse; Gässler (63. H. Röger); Hinkelmann (56. Hein)

Ergebnisse & Tabelle 2. Spieltag KOL