Männer/Spielbericht KL

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Zschornewitz nicht nur eine Klasse stärker

Wie erwartet blieb die nächste Überraschung unserer Reserve aus. Gegen den Absteiger aus der Kreisoberliga, dem SV Turbine Zschornewitz, gab es am Samstag eine deftige 0:9 (0:5) Niederlage. Im 12er Kader fehlten einige wichtige Kräfte, angeschlagene Spieler halfen aus.

Bereits im Vorfeld ahnte man was auf unsere Elf zukommt. Die Gäste übernahmen sofort die Initiative und starteten einen Angriff nach den anderen. Unsere dicht gestaffelte Abwehr machte es dem Favoriten zu Beginn allerdings nicht einfach. Im Abschluss zeigte die Turbine noch Schwächen, kam der Ball doch einmal auf das Tor war Frank Lehmann zur Stelle. In Minute 26 musste dann doch der erste Gegentreffer hingenommen werden. Nun nahmen die Gäste Fahrt auf und trafen in den verbleibenden knapp 20 Minuten noch vier weitere Male (28.; 34.; 39.; 45.) zum 0:5 Pausenstand.

 

Nun hieß es neue Kräfte sammeln und sich irgendwie noch achtbar aus der Affäre zu ziehen. Nach dem schnellen Treffer zum 0:6 (49.) ahnte man Schlimmes, doch mit reichlich Glück konnte eine zweistellige Niederlage verhindert werden. Die Treffer zum 0:9 Endstand fielen nach 60, 74 und 79 Minuten. Über eigene Chancen kann ihr leider nicht berichtet werden, nur selten gelang es die Defensive zu entlasten.

Trotz der deutlichen Niederlage steht man in der Tabelle auf einem sehr guten dritten Rang. Am kommenden Wochenende hat die Spielgemeinschaft spielfrei, am 20.10.18 ist man dann zu Gast bei der SG Heidekicker (Zschornewitz/Möhlau/Oranienbaum).

Kader: Lehmann; Sollner, S.; Eube; Zeise; Weise, M.; Jung; Preuß (46. Wollschläger); Mohamed; Koppehel; Mainka; Sollner, R.

Ergebnisse & Tabelle 6. Spieltag KL Süd