Frauen/Spielbericht

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Mädels bejubeln 2. Saisonsieg

Am 11. Spieltag der Kreisliga Anhalt-Bitterfeld konnten unsere Mädels endlich wieder einen Sieg bejubeln. Beim Auswärtsspiel in Trinum verließen unsere Mädels den Platz mit einem 1:5 (0:4) als Gewinner. Dank des 2. Saisonsieges wurde das eigene Punktekonto auf 8 erhöht, in der Tabelle bedeutet dies Platz 9.

Zu Beginn der Partie hatten die Gastgeberinnen wegen Personalmangels eine Spielerin weniger auf dem Platz. Die ersten Minuten verliefen dann gleich erfolgreich. In der 2. Minute konnte der Ball im Mittelfeld gewonnen werden, nach schnellem Umschaltspiel entstand eine 3:2 Überzahlsituation. Im zweiten Versuch brachte Ines Göricke den Ball zu Anett Richter, die gegen die herausstürmende Torhüterin aus der Drehung zur Führung traf. In der 6. Spielminute folgte ein Angriff über die rechte Außenbahn. Die Flanke von Katrin Reiß wird zu einem Torschuss und der Ball geht am kurzen Pfosten in das Tor, 0:2. Hilfreich war in dieser Situation, dass die Torfrau zu weit draußen stand. Dieser schnelle Doppelschlag gab der Mannschaft die nötige Sicherheit. Trinum kam bei gelegentlichen Nachlässigkeiten unserer Elf zu Ecken oder Freistößen. Torhüterin Annett Welker war aber immer zur Stelle wenn Gefahr drohte.

Nach 19 Minuten lief ein Angriff über die rechte Seite. Als die Torfrau aus ihrem Kasten kommt wird der Ball von der Grundlinie zurück gespielt, wo Anett bereits wartete. Ihr Schuss wurde dann von einer Feldspielerin auf der Linie mit der Hand geklärt, Elfmeter! Doreen Hoffmann schnappte sich den Ball und erhöhte auf 0:3. Der Ball lief auch in der Folgezeit gut durch die eigenen Reihen, was kurz vor der Halbzeit zu einem weiteren Treffer führen sollte. Ines kam auf Höhe der Mittellinie an den Ball, fand aber keine Anspielstation. So versuchte sie es alleine, ´tanzte´ drei Gegenspielerinnen aus und spitzelte den Ball an der herausstürmenden Torhüterin vorbei zum 0:4 Pausenstand ins Tor (31.).

In den Anfangsminuten merkte man den Gastgeberinnen zwar an, dass sie mehr Druck machen wollten, gefährlich wurde es aber weiter nur ganz selten. Der Ball wurde immer wieder abgefangen und schnell nach vorn gespielt, wo Nette, Jasmin oder Katrin viel Platz hatten. Jessica Preuß verteilte die Bälle im Zentrum und sorgte auch mit Einzelaktionen immer für Gefahr. Im Angriff wurden die Gegnerinnen sehr gut gestört, so dass sie den Ball meist nur raus schlagen konnten. In der 44. Minute hatte Jessica im Zentrum viel Platz, ´vernaschte´ ihre Gegenspielerin und legte den Ball quer zu Anne Grunwald ab. Diese nahm den Ball direkt und schob ihn zum 0:5 in die Maschen. In der Folgezeit gab es noch weitere sehenswerte Angriffe, gute Laufwege und schnelle Doppelpässe brachten unsere Mädels immer wieder in gute Schusspositionen. Der größten Möglichkeit ging ein super Spielzug voraus. Passkombination über die rechte Seite, Jessica legte zurück auf Jasmin, die den Ball auf den langen Pfosten flankte. Per Kopfball zwang Anett die Torfrau zu einer Glanzparade. Bis zur vorletzten Minute konnte die Vorgabe, endlich wieder einmal ´zu Null´ zu spielen, umgesetzt werden. Nach einem unnötigen Foul an der rechten Strafraumseite gab es Freistoß für Trinum, den D. Hinze zum Ehrentreffer direkt verwandelte (69.).

Insgesamt war es eine sehr gute Leistung mit vielen guten Spielzügen, außerdem kann man mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause gehen. Nach 10 Spielen in der neuen Klasse hat man gute 8 Punkte auf der Habenseite, die aber sicher noch ausbaufähig sind. Ebenfalls verbesserungswürdig ist das Torverhältnis von 14:26 Toren.

Kader: Welker; Preuß; Heßler; Packert, J.; Reiß; Richter, A.-M.; Richter, A.; Hoffmann; Göricke; Grunwald; Hönicke; Walde

Ergebnisse & Tabelle 11. Spieltag KL