Männer/Spielbericht

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Dezimierte Elf feiert klaren Auswärtssieg

Am Ostermontag konnte unsere Elf einen 1:4 (0:2) Auswärtserfolg bei Allemannia Jessen III feiern. Ohne Ersatzspieler angereist zeigte die Mannschaft eine konzentrierte Leistung. Mit Carsten Parrey musste ein Feldspieler das Tor hüten, Trainer Steffen Holzmüller ´durfte´ als ´Sechser´ aushelfen.

Den ersten Aufreger gab es nach 7 Minuten. Nachdem drei Akteure in unserer Hälfte den Ball nicht klären konnten kam ein Spieler der Hausherren frei zum Schuss. Dieser ging zum Glück aber ans Außennetz. Dies sollte in der 1. Hälfte allerdings die einzige Torchance für Jessen bleiben. In Minute 12 setzte sich Alexander Siegl gut in Szene, der Torabschluss von Andreas Voigt landete in den Händen des Schlussmanns. Konnte dieser in der 17. und 21. Minute einen Rückstand seiner Mannschaft noch verhindern gelang dies kurz darauf nicht mehr. Eine scharf getretene Ecke von A. Siegl fand den Kopf von A. Voigt, der zum 0:1 einnetzte (24.). Fünf Minuten später wiederholten das die Beiden: Ecke - Kopfball - 0:2 (29.). Mittlerweile hatte man die Partie gut im Griff. Nach 37 Spielminuten konnte sich Tobias Schwarz gegen den herauslaufenden Torwart behaupten, sein Abschluss ging aber leider an den Pfosten, Schade. Kurz vorm Pausenpfiff ärgerte uns der Schiedsrichter noch einmal. Nach guter Kombination war Andreas auf dem Weg zu seinem dritten Treffer, doch der Unparteiische entschied überraschender Weise auf Abseits. So blieb es beim 0:2 nach 45 Minuten.

Wie in Halbzeit 1 hatten die Gastgeber die erste gute Möglichkeit. Mit einem Fernschuss traf man die Latte unseres Tores. Nur 100 Sekunden später konnte unsere Elf zwei Großchancen nicht nutzen. Zuerst vergab Rico Pommerening, der erstmals wieder mit dabei war, freistehend per Kopf, den Nachschuss setzte Rene Pflug knapp neben den langen Pfosten (52.). Etwas überraschend musste man nach einer Stunde den Anschlusstreffer hinnehmen. Nach einer Ecke versuchte Carsten Parrey im Tor mit einer Hand zu klären, dies misslang jedoch. Mitten in die Drangphase der Allemannia konnte Alexander Siegl den alten Abstand wiederherstellen. Nach einem Pass in die Spitze von Christian Voigt umkurvte er noch den Torwart und schob zum 1:3 ein (65.). In der 70. Minute war es dann wieder einmal R. Pommerening, der aus aussichtsreicher Position das Tor knapp verfehlte. In der Schlussphase konnte auch Ersatztorwart C. Parrey sein ´Können´ zeigen, als er im richtigen Moment aus seinem Tor kam und vor dem Gegenspieler klären konnte (84.). Den Treffer zum 1:4 Endstand erzielte Tobias Schwarz in der 88. Minute, als er einen Nachschuss im Tor unterbrachte.

Ein Lob an die Mannschaft, die von der ersten Minute an alles gab und völlig verdient gewann. Aus einer sicheren Defensive heraus konnte man sich vor allem in Hälfte 2 viele Möglichkeiten erspielen. Durch den Sieg konnte man sich vorerst wieder auf Platz 1 vorschieben.

Kader: Parrey; Voigt, Ch.; Schaupp; Mainka; Holzmüller; Siegl; Bundemann; Voigt, A.; Pflug; Pommerening; Schwarz