Männer/Spielbericht

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Kreisliga-Meister nach nervenaufreibendem Saisonfinale

Enttäuschung nach dem Abpfiff, wenige Minuten später folgte der Jubel. Das letzte Spiel unserer Männermannschaft in dieser Saison (29. Spieltag, 01.06.13) war nichts für schwache Nerven. Nach der enttäuschenden 2:4 (1:3) Heimniederlage gegen Allemannia Jessen III schien die Kreisliga-Meisterschaft verspielt. Erst als wir von der Niederlage des SV Reinsdorf hörten war alles wieder gut und der Jubel kannte keine Grenzen. Eine tolle Saison wurde nun doch noch gekrönt! WIR sind KREISLIGA-MEISTER 2012/2013!!!

Nun zum Spiel. Von Anbeginn merkte man unseren Jungs die Nervosität an, Jessen übernahm sofort die Kontrolle über das Spiel. Bereits nach 10 Minuten konnten die Gäste einen Fehler bestrafen, 0:1. Nach 18 Spielminuten musste sogar das 0:2 hingenommen werden. In der 22. Minute gab es die erste gute Chance für unsere Elf. Nach einem gelungenen Spielzug verpasste Tobias Schwarz nur knapp den Anschlusstreffer. Keine 60 Sekunden später machte ´Franca´ es dann besser. Nach Vorlage von Kay Pankow erzielte er das 1:2 und alles schien wieder möglich (23.). Nach einer knappen halben Stunde konnte die Allemannia aber den alten Abstand wieder herstellen. Die Schlafeinlage in der Defensive wurde zum 1:3 genutzt (29.). Kurz vor der Halbzeit wäre fast der erneute Anschluss gelungen. Zuerst erkämpfte T. Schwarz den Ball und scheiterte am Torwart, kurz darauf verpasste Alexander Siegl nach toller Einzelaktion das Tor. Somit wurden beim Stand von 1:3 die Seiten gewechselt.

In der 2. Hälfte merkte man unserer Mannschaft zwar an noch einmal alles versuchen zu wollen, doch an diesem Tag war nicht mehr drin. Kay Pankow (58.), Tobias Schwarz (60.) und Matthias Bundemann (75.) kamen zwar zu Torchancen, den nächsten Treffer erzielten aber die Gäste. In der 83. Minute fiel mit dem 1:4 die endgültige Entscheidung in dieser Partie. Für den Schlusspunkt in diesem Spiel sorgte A. Siegl in der 87. Spielminute. Nach einem Foul an ihn selbst verwandelte er den fälligen Elfmeter zum 2:4 Endstand.

Der Rest ist bereits bekannt. Um 14.45 Uhr überreichte der Staffelleiter der Kreisklasse, Bernd Warschkow, den Siegerpokal an unseren Kapitän Matthias Bundemann. Danach wurde bis in die Morgenstunden gefeiert!