Alte Herren/Spielbericht

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Favoriten geärgert und Punkt erkämpft

Im Heimspiel gegen die Alten Herren von Einheit Wittenberg gelang unserer Elf ein gutes 1:1 (0:0) Unentschieden. Als alles nach der 2. Saisonniederlage aussah stach der Joker von Bergwitz/Eutzsch und rettete das Remis.

Die Gäste übernahmen sofort die Initiative und kamen zu zwei Lattentreffern (6.; 8.). Nach einer knappen Viertelstunde ergab sich in Person von Heiko Tehsmer die erste gute Chance für die Gastgeber. Nach einer guten Kombination schoss Tehsmi den Ball Richtung kurzes Eck, doch mit einer starken Parade verhinderte der Einheit-Keeper den Führungstreffer (14.). Der Nachschuss ging dann am langen Pfosten vorbei. Bei zwei Kopfballchancen für die Gäste war unser Schlussmann Steffen Swietek zur Stelle (19.; 20.), nach 26 Minuten konnte K.-H. Hentschel in höchster Not klären. Eine halbe Stunde war gespielt, als Thomas Glasel den Ball zu Christian Klooß passte, der Torwart aber einen Schritt schneller war und klären konnte (31.). Kurz vorm Seitenwechsel tauchte Rene Pflug völlig frei vor dem gegnerischen Schlussmann auf, traf aber nur den Pfosten. So blieb es nach 35 Spielminuten torlos.

 

Große Chancen sollte es im zweiten Abschnitt nicht mehr geben. Abschlüsse von Stephan Eigendorf (45.) und Th. Glasel (48.) waren kein Problem für den Torwart der Lutherstädter. In der 57. Minute musste unsere Nummer 1, St. Swietek, sein ganzes Können zeigen um einen Rückstand zu verhindern. Einheit wollte vorher ein Handspiel gesehen haben, Schiedsrichter Wilfried Fischer sorgte aber schnell wieder für Ruhe auf dem Platz. Nach einer Stunde lag auf einmal die Führung in der Luft. Eine Eingabe von Ch. Klooß erreichte am 2. Pfosten St. Eigendorf, der jedoch am Keeper der Gäste scheiterte. Nur 120 Sekunden später gelang Einheit der verdiente, aber glückliche Führungstreffer. Ein eher harmloser Schuss wurde unglücklich abgefälscht und landete unhaltbar im Netz, 0:1 (62.). Als niemand mehr damit rechnete gelang der umjubelte Ausgleichstreffer. Ein Schuss von Carsten Schulz konnte zuerst noch pariert werden, ´Edeljoker´ Burkhard Stieler stand dann parat und traf aus Nahdistanz zum 1:1 Endstand.

Trotz spielerischer Unterlegenheit verkaufte sich Bergwitz/Eutzsch am Freitagabend gut und bot dem Favoriten lange Paroli. Mit dem Remis sollte man sehr zufrieden sein. Im 5. Spiel 2014 war dies bereits das 3. Unentschieden.

Kader: Swietek; Hentschel; Schulz; Holzmüller; Gersch; Eigendorf; Klooß; Hildebrandt; Glasel; Richter; Pflug; Tehsmer; Stieler

Ergebnisse & Ansetzungen 2014