Spielberichte Saison 2013/14

Männer/Spielbericht

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: A.G. Dienstag, den 20. Mai 2014 um 12:19 Uhr

Bronzeplatz mit Auswärtssieg gesichert

Die Saison in der Kreisliga Süd des KFV Wittenberg ist seit letztem Samstag beendet. Unsere Männerelf konnte sich auswärts beim Jüdenberger SV mit 0:2 (0:0) durchsetzen, dadurch belegt man nach 22 Spieltagen einen sehr guten dritten Platz.

Stark ersatzgeschwächt musste man in Jüdenberg antreten, mit Alexander Siegl, Torsten Pertzsch, Tobias Schwarz, Sebastian Mainka und Marcel Hagen fehlten wichtige Stammspieler. Dank der erneuten Aushilfe der Alten Herren sollte dennoch ein erfolgreicher Saisonabschluss gelingen. Bereits nach 100 Sekunden hatte man eine erste sehr gute Chance. Matthias Bundemann setzte sich auf der rechten Außenbahn durch und brachte den Ball zentral vor das gegnerische Tor, wo Rene Pflug wartete. Völlig frei traf er jedoch den Ball nicht voll (2.). Die Hausherren kamen nach einer Viertelstunde zum ersten Abschluss. Kurz darauf startete Kapitän M. Bundemann einen Sololauf, scheiterte aber am Schlussmann (19.). In Minute 25 hatten die gut mitspielenden Gastgeber eine 100%ige Chance. Angriff über rechts, die Eingabe erreicht auf Höhe de 2. Pfosten einen Mitspieler, der jedoch völlig frei verzieht. Nach circa einer halben Stunde kamen M. Bundemann und Andreas Voigt zwar in die Nähe des gegnerischen Tores, richtig gefährlich wurde es aber nicht. In der 34. Minute musste Andreas Voigt verletzt vom Platz, für ihn kam Rico Pommerening nach langer Verletzungspause ins Spiel. Etwas hektisch wurde es in Minute 35. Nach einem klaren Foul an Rene Schaupp ließ Schiedsrichter U. Kase weiterspielen, Sekunden später pfiff er ein Foul gegen Schauppi und zog sofort die gelbe Karte. Kurz vor dem Pausenpfiff hatte jedes Team noch eine Schusschance, es sollte aber beim torlosen Remis zur Halbzeit bleiben.

Weiterlesen: Männer/Spielbericht

 

Männer/Spielbericht

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: A.G. Dienstag, den 13. Mai 2014 um 18:19 Uhr

Mit viel ´Erfahrung´ zum Remis

2:2 (2:2) Unentschieden trennten sich unsere Männerelf und der ESV Bergwitz am Samstagvormittag in der Kreisliga Süd. Dieser Punktgewinn bedeutete unseren Jungs wahrscheinlich mehr als den Gästen, spielte man unter anderem die Schlussviertelstunde verletzungsbedingt nur noch zu zehnt. Durch einige Ausfälle musste Trainer Steffen Holzmüller im Vorfeld wieder arg ´basteln´, um eine konkurrenzfähige Mannschaft auf den Rasen zu schicken. Interessant: Der Altersdurchschnitt lag bei unserer Elf Mitte der 2. Halbzeit bei rekordverdächtige 38,3 Jahren, Bergwitz kam auf 28,1 Jahre (Startelf)!!!

Trotz aller Umstände wollte man das letzte Heimspiel der Saison nicht verlieren und den Kontakt nach oben halten. Nach drei Minuten brachte Stephan Eigendorf einen Freistoß gefährlich vor das Tor, Andreas Voigt traf den Ball mit dem Kopf aber nicht voll. Bergwitz stand in Minute acht dicht vor einem Erfolgserlebnis. Nach einem Freistoß aus ca. 20m landete der Ball an der Latte, der Nachschuss ging zum Glück drüber. Konnte Matthias Bundemann in der 15. Minute einen Abschluss nach einen schnellen Vorstoß der 05er im letzten Moment noch unterbinden, klappte es kurz darauf auf der anderen Seite besser. Als sich ein Abwehrspieler und der Torwart scheinbar nicht einig waren ´schlüpfte´ Kay Pankow dazwischen. Nach dem Pressschlag lag der Ball vor seinen Füßen und dem leeren Tor, so dass Kay problemlos sein 5. Saisontor erzielen konnte (16.).

Weiterlesen: Männer/Spielbericht

   

Männer/Spielbericht

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: A.G. Mittwoch, den 07. Mai 2014 um 14:43 Uhr

Nach Unentschieden weiter alles möglich

Mit einem 1:1 (0:0) Unentschieden trennte sich unsere Männermannschaft am Samstag von Gastgeber VfB Gräfenhainichen II. Nach einer torlosen ersten Hälfte gelang unseren Jungs der Führungstreffer, danach stürmten die Hausherren und kamen noch zum verdienten Remis.

Die erste Möglichkeit sollte am Samstagnachmittag unsere Elf haben. Nach einer Ecke kam der Ball zuerst zu Christian Voigt, der am Ball vorbei schlug. Kurz darauf kam zwar Sebastian Mainka noch zum Abschluss, der Ball ging aber über das Tor (2.). Etwas Glück hatte man in Minute 7. Ein Spieler des VfB zog aus über 40m einfach mal ab, der Ball klatschte von der Unterlatte auf den Rasen. Alle schauten auf Schiedsrichter Lothar Aderhold, der nach kurzem zögern auf weiterspielen entschied. In der Folge hatte unsere Mannschaft mehr vom Spiel, die großen Torchancen sollten sich aber erst einmal nicht ergeben. Entweder fehlte es beim Abschluss an Genauigkeit (20.) oder der Torwart war zur Stelle (13.; 31.). Nach 36 Minuten ergab sich dann doch die Chance zum Führungstreffer. Nach einer Eingabe kam Rene Pflug aus Nahdistanz zum Kopfball, der Ball landete aber in den Armen des Schlussmanns. Keine 60 Sekunden später ergab sich fast die gleiche Situation. Nach Flanke von Tobias Schwarz kam R. Pflug zentral vorm Tor zum Kopfball, dieses Mal ging der Ball am Tor vorbei (37.). Die Gastgeber kamen nach einer knappen halben Stunde noch einmal gefährlich vor unser Tor, Enrico Munkelt war aber zur Stelle (28.). So blieb es nach 45 Minuten beim torlosen Remis.

Weiterlesen: Männer/Spielbericht

   

Männer/Spielbericht

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: A.G. Montag, den 28. April 2014 um 18:07 Uhr

Personelle Situation kostet wertvolle Zähler im Meisterschaftskampf

In Zschornewitz unterlagen unsere Männer gegen die gastgebende SG Zschornewitz/Muldenstein II mit 3:0 (1:0). Nach einem knappen halben Jahr an der Spitze der Kreisligatabelle rangiert unsere Elf nun erst einmal auf dem dritten Rang (38), hinter der Spielgemeinschaft Zschornewitz/Muldenstein II (41) ist Bad Schmiedeberg (39) neuer Zweiter. Bergwitz (38) und Tornau (37) haben ebenfalls noch Chancen im Kampf um Platz 1.

Am Samstag begann unsere Mannschaft die Partie mit einem Akteur weniger. Unter anderem fehlten mit Rene Schaupp, Tobias Schwarz, Torsten Pertzsch und Enrico Munkelt einige Stammspieler. Trotz dieser Probleme versuchte man sich so gut wie möglich zu verkaufen, was letztlich auch gelang. In der Anfangsphase stand man sogar kurz vor dem Führungstreffer. Nach einem langen Ball war Andreas Voigt links durch, seine Eingabe zum mitgelaufenen Alexander Siegl kam aber nicht an (6.). Wenige Augenblicke später wurde A. Voigt bei einem Klärungsversuch der Hausherren angeschossen, der Ball landete leider nur an der Latte (7.). Die Gastgeber kamen mit ihrem ersten guten Angriff sofort zur Führung (22.). Nach einer kurzen Ecke konnte der Ball zunächst abgewehrt werden, beim folgenden ´Sonntagsschuss´ von M. Kasper war Torwart Marko Kass dann chancenlos. Mit dem Erfolgserlebnis im Rücken wurde der neue Tabellenführer stärker und kam zu weiteren Möglichkeiten (25.; 29.; 37.). Ab und an gelang es auch unseren Jungs in die Nähe des gegnerischen Tores zu kommen, doch entweder wurde der Ball nicht voll getroffen oder der letzte Pass kam zu ungenau (31.; 32.; 45.). So wurden beim Stand von 1:0 die Seiten gewechselt.

Weiterlesen: Männer/Spielbericht

   

Männer/Spielbericht

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: A.G. Montag, den 14. April 2014 um 18:46 Uhr

´Ohne Schiedsrichter´ zu drei Punkten

Etwas Hektik herrschte am Samstagnachmittag vor dem Kreisligaspiel unserer Fortuna gegen RW Kemberg II. Der für das Spiel angesetzte Schiri war nicht vor Ort, so dass kurzfristig improvisiert werden musste. Der Co-Trainer der Gäste, Kai Furchner, stellte sich zur Verfügung, eine Absage war dadurch vom Tisch. Dafür sowie für die Leitung der Partie ein großes Danke bzw. Lob!

Mit einiger Verspätung ging es dann doch los, unsere Elf musste verletzungsbedingt aber auf Alexander Siegl verzichten. Bereits nach 8 Minuten lag die Führung in der Luft. Aus ca. 25m und halbrechter Position zog Tobias Schwarz ab, über den chancenlosen Torwart hinweg landete der Ball aber an der Latte! Keine drei Minuten später hatten auch die Rot Weißen ihre erste Möglichkeit. Nach einer Ecke und folgendem Kopfball konnte Sebastian Mainka auf der Linie für den bereits geschlagenen Enrico Munkelt klären (11.). Trotz spielerischer Überlegenheit der Gäste war unsere Mannschaft die gefährlichere Elf. In Minute 14 konnte Matthias Bundemann den Ball nach einem Seitenwechsel frei stehend nicht unter Kontrolle bringen, Marcel Hagen traf nach einem langen Ball von Andreas Voigt diesen beim Abschluss nicht voll (22.). Nach 27 Spielminuten hatten die Fortuna-Anhänger bereits den Torschrei auf den Lippen. Ecke von T. Schwarz, der Kopfball von Christian Voigt landete am Pfosten! In der letzten Viertelstunde ergaben sich noch kleinere Möglichkeiten, doch meist fehlte der letzte Schritt bzw. der gegnerische Schlussmann war einen Schritt schneller (30.; 33.; 45.). An allen Situationen beteiligt war Kapitän M. Bundemann. Die Kemberger hatten nach 34 Minuten noch eine große Chance. Nach einer Flanke von rechts stand ein Rot Weißer am 2. Pfosten völlig frei, schoss aber am Tor vorbei. So blieb es bei einer torlosen ersten Hälfte.

Weiterlesen: Männer/Spielbericht

   

Seite 1 von 5