Spielberichte Saison 2014/15

Männer/Spielbericht KL

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: A.G. Dienstag, den 19. Mai 2015 um 14:23 Uhr

Drei Minuten fehlen zur Überraschung

Am vorletzten Spieltag in der Kreisliga Süd unterlag unsere Spielgemeinschaft dem ESV Bergwitz knapp mit 0:1 (0:0). Die 12. Saisonniederlage musste man durch einen Gegentreffer drei Minuten vor dem Abpfiff hinnehmen.

Die Gäste, immer noch mit vagen Chancen auf den Aufstieg, waren an diesem Tag die bessere Elf. Unsere Jungs, taktisch wie immer gut eingestellt, hielten trotzdem gut dagegen, kurz vor Ultimo war der mögliche Punktgewinn leider futsch! In der 7. Minute gab der ESV den ersten Torschuss ab, nur drei Minuten später hatten sie nach einem unnötigen Ballverlust die erste Großchance (10.). Nach einer guten Viertelstunde war unser Schlussmann bei einem 18m Schuss zur Stelle. 27 Minuten waren gespielt, als es die erste gute Möglichkeit für unsere Elf gab. Sebastian Marschner traf aber nur das Außennetz. In der 32. Spielminute trat Marcus Schmidt zu einem Freistoß an, der ESV-Torwart konnte zunächst mit den Fäusten klären. Der Nachschuss von Sebastian Richter ging dann deutlich am Tor vorbei. Zehn Minuten vor dem Pausenpfiff starteten die Gäste noch einmal einen Konter, doch Sebastian Mainka konnte zusammen mit ´Munki´ gerade noch klären. Torlos ging es in die Halbzeitpause.

Weiterlesen: Männer/Spielbericht KL

 

Männer/Spielbericht KL

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: A.G. Dienstag, den 28. April 2015 um 07:13 Uhr

Keine Punkte in Trebitz

Nichts zu holen gab es für unsere Kicker der SG Eutzsch/Pratau bei der Reserve der SG 1919 Trebitz. Nach 90 Minuten siegten die Gastgeber mit 8:0 (4:0), einfach gemacht wurde es ihnen trotz Unterzahl aber nicht. Mit acht Akteuren begann unsere Elf dieses Spiel, das situationsbedingt meist nur in unserer Hälfte stattfand. Nach einem unnötigen Fehler in der Hintermannschaft konnte Trebitz nach 7 Minuten in Führung gehen. Davor wie danach stand die Abwehr gut und ließ kaum Chancen zu. In Minute 24 parierte Schlussmann E. Munkelt stark, der Nachschuss landete am Pfosten. Erst nach 29 Minuten erhöhten die Gastgeber auf 2:0. Danach herrschte etwas Unordnung in der Defensive, was der Kontrahent zu zwei weiteren Treffern nutzte (32.; 34.).

Nach dem Seitenwechsel standen nur noch 7 Spieler auf dem Platz, da es bei Trainer St. Holzmüller verletzungsbedingt nicht weiter ging. Trotzdem brauchten die Hausherren 17 Minuten, um auf 5:0 zu erhöhen (62.). Durch einen Doppelschlag stand es nach 80 Minuten 7:0 (78.; 80.). Dann kam sogar unsere Elf zu zwei guten Angriffen. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld entstand eine 2:1 Überzahlsituation, die jedoch nicht genutzt werden konnte (85.). In Minute 86 sprang sogar eine Ecke heraus, bis auf einen Spieler fanden alle den Weg in den gegnerischen Strafraum. Leider reichte es nicht zum Ehrentreffer. Trebitz fing den Ball ab und leitete einen Konter ein, der mit dem 8:0 erfolgreich abgeschlossen wurde. Dieser Treffer wurde jedoch aus klarer Abseitsposition erzielt! Kurz darauf war Schluss.

Unsere Jungs kämpften bis zur letzten Minute tapfer. Bleibt zu hoffen dass sich ein solcher Auftritt nicht wiederholt.

Kader: Munkelt; Voigt, Ch.; Kräter; Kerber; Mainka; Hannemann; Pertzsch; Holzmüller

Ergebnisse & Tabelle 17. Spieltag KL Süd

   

Männer/Spielbericht KL

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: A.G. Montag, den 20. April 2015 um 18:25 Uhr

Trotz Niederlage gut verkauft

Am 17. Spieltag der Kreisliga Süd verlor unsere Spielgemeinschaft bei Zschornewitz/Muldenstein II mit 4:0 (2:0). Mit Ach und Krach bekam man 11 spielfähige (mehr oder weniger) Akteure auf den Platz. Bis zur 19. Minute lief es ganz gut, doch dann entschied der Schiri auf Handspiel im Strafraum. Den fälligen Elfmeter verwandelte Ch. Zollweg zum 1:0. Nach dem Rückstand ergaben sich auch für unsere Elf kleinere Möglichkeiten. Zweimal konnte der Torwart der Gastgeber im letzten Moment klären (22.; 33.). In der 35. Spielminute endete ein schnell vorgetragener Angriff mit dem 2:0. Die Eingabe von rechts konnte Ch. Zollweg zentral vorm Tor locker einschieben. Nur drei Minuten später ging ein Schuss von Kay Pankow knapp am Pfosten vorbei (38.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff verletzte sich dann Oliver Schauer schwer. Er zog sich einen Achillessehnenriss zu und wurde bereits operiert. Zu zehnt rettete man sich erst einmal in die Pause.

Weiterlesen: Männer/Spielbericht KL

   

Männer/Spielbericht LK 5

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: A.G. Samstag, den 21. März 2015 um 17:32 Uhr

Verdiente Niederlage nach schwacher Leistung

 

Für die Landesklassenfußballer der SG Pratau/Eutzsch gab es im Heimspiel gegen die SG 1948 Reppichau eine enttäuschende 2:4 (0:1) Niederlage. Mit ´voller Kapelle´ am Start sollte gegen die Gäste ein wichtiger Dreier im Kampf um den Klassenerhalt eingefahren werden, doch es sollte anders kommen. Ohne eine eigene Chance in Hälfte 1 musste man kurz vor dem Pausenpfiff das 0:1 hinnehmen. Nach einem Foul im Strafraum traf T. Gallasch per Elfmeter zur Führung. Zu diesem Zeitpunkt waren die Gäste nur noch zu zehnt, da ein Akteur nach 40 Minuten mit Gelb/Rot vorzeitig vom Platz musste.

Weiterlesen: Männer/Spielbericht LK 5

   

Männer/Spielbericht KL

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Geschrieben von: A.G. Dienstag, den 17. März 2015 um 16:24 Uhr

Nach verschlafenen Start gut dagegen gehalten

Das Gastspiel beim Tabellenführer RW Kemberg II verlor unsere Spielgemeinschaft am Samstag mit 3:1 (1:0). In der Tabelle rutschte man um einen Rang nach hinten (21 Pkt., Pl. 7).

Mit 13 Akteuren ging die Reise nach Kemberg. Die ersten 20 Minuten wurden allerdings voll verschlafen. Man kam immer einen Schritt zu spät und folgerichtig nie richtig in die Zweikämpfe. Bereits nach 10 Minuten wurde dies bestraft. Nachdem sich auf der linken Außenbahn ein Kemberger zu einfach durchsetzen konnte wurde der Ball vor das Tor gebracht, wo B. Hampel kurz vor Torsten Pertzsch an den Ball kam und zum 1:0 traf. In Minute 19 vergaben die Hausherren erneut aus aussichtsreicher Position, nach 26 Minuten wird ein Tor wegen vermeintlichen Handspiels nicht gegeben. Mit etwas Glück wurde die schlechte erste halbe Stunde nur mit einem Gegentor bestraft. Nach 32 Minuten hatte Marcus Schmidt die erste Großchance für unsere Elf, als er allein vor dem gegnerischen Torwart stand. Leider traf er den Ball nicht voll, so dass der Kullerball für keine Gefahr sorgte. Nur sechs Minuten später fast die gleiche Situation, erneut war der Abschluss von M. Schmidt zu ungenau. Die letzte Chance in Hälfte 1 vergaben erneut die Gastgeber.

Weiterlesen: Männer/Spielbericht KL

   

Seite 1 von 5