Frauen/Spielbericht

Geschrieben von: A.G. Mittwoch, den 03. Juli 2013 um 14:54 Uhr

Drucken

Gelungener Saisonabschluss für unsere Frauen

Am Samstag veranstalteten die Frauen der SG Kemberg/Eutzsch ihren Saisonabschluss. Los ging es um 14 Uhr mit dem Spiel gegen eine Prominenten-Auswahl der Stadt Kemberg. Man einigte sich vorher auf eine Spielzeit von 2x35min, gespielt wurde auf Großfeld.

Nach sechs Spielminuten vergaben die ´Promis´ ihre erste Möglichkeit, Torfrau Petra Zborowski war zur Stelle. Doch nur wenige Augenblicke später stand es dann 0:1. Kai Gersch brachte seine Elf in Front. Zwei Minuten später schloss Jessica Preuß mit vollem Risiko ab, ein Torerfolg blieb ihr aber noch verwehrt. Nach 11 Minuten konnte Sven Ebert sogar auf 0:2 erhöhen, als er einen Schritt vor P. Zborowski am Ball war und den Ball ins Tor schob. Keine 60 Sekunden später hätte Ines Göricke den Anschlusstreffer erzielen müssen, als sie völlig frei nur noch den Torwart vor sich hatte. Ihr Schuss landete aber genau in den Armen von Maik Petermann. Die Abschlussschwäche der Mädels zeigte sich auch drei Minuten später wieder. Dieses Mal war Ronja Buchmann frei durch, ihr Schuss war aber zu ungenau. Nachdem die Promis durch Matthias Bauer die Chance zum 0:3 vergaben (16.) gelang den Mädels doch der Anschlusstreffer. Ines Göricke hatte sich gut durchgesetzt und traf aus Nahdistanz zum 1:2 (19.). Nun lief es besser beim weiblichen Geschlecht, man stand kurz vor dem Ausgleichstreffer (21 ; 25.). Dieser gelang in Minute 26 durch Doreen Hoffmann, die aus ca. 5m Entfernung traf. Diese Gegentreffer spornten die Männer an, in der Offensive wurden sie nun wieder gefährlicher. Fast folgerichtig traf Marc Stockmann in der 29. Minute per Kopf zur erneuten Führung. Vier Minuten später brachte S. Ebert mit seinem 2. Treffer die Promis sogar wieder mit 2 Toren in Front (33.). Bei seinem Schuss unter die Querlatte war Petra chancenlos. In der letzten Minute der ersten Hälfte gab es für die Mädels noch einmal eine Großchance. Nach einem Rückpass auf den Torwart entschied Schiedsrichter Dieter Schmidt auf Freistoß. Dieser wurde aber etwas zu umständlich ausgeführt und brachte nichts ein. So wurden beim Stand von 2:4 aus Sicht der Spielgemeinschaft die Seiten gewechselt.

Den besseren Start in die zweiten 35 Minuten erwischten eindeutig die Frauen. In der 39. Minute konnte Ronja Buchmann auf 3:4 verkürzen. Im Gegenzug hätte M. Stockmann fast wieder den alten Abstand hergestellt, doch der Außenpfosten verhinderte dies. Nach 43 Spielminuten war es erneut I. Göricke, die aus aussichtsreicher Situation scheiterte. Wenige Augenblicke später startete Jessica Preuß einen Sololauf, den sie mit dem Tor zum 4:4 krönte. Irgendwie konnte man den Eindruck gewinnen, dass die Männer bei Bedarf immer wieder einen Gang höher schalten konnten. Denn kaum hatten die Frauen ausgeglichen, bestimmten sie wieder das Geschehen. In Minute 48 war es S. Ebert mit seinem dritten Treffer, der auf 4:5 erhöhte. 120 Sekunden später erhöhte M. Stockmann sogar auf 4:6. Scheinbar mussten die Frauen dem Großfeld Tribut zollen, spielen sie doch sonst auf verkürztem Großfeld. Doch auch zum dritten Mal gelang es ihnen, einen 2-Tore-Rückstand aufzuholen. In der 54. Minute konnte sich Ronja Buchmann gekonnt durchsetzen und auf 5:6 verkürzen. Nach einem ´bösen´ Foul von Frank Heise an Michal Fiala, der kurzzeitig die Frauen unterstützte, gab es Strafstoß. Diesen verwandelte Jenny Packert nach 58 Minuten sicher zum 6:6. Knapp 10 Minuten vor dem Ende konnten unsere Mädels dann sogar das erste Mal in Führung gehen. Ulrike Walde konnte aus Nahdistanz das 7:6 erzielen, nun war sogar ein Sieg möglich. Die Promis wollten aber natürlich unter keinen Umstanden diese Partie verlieren. Den letzten Treffer des Tages, zum 7:7 Endstand, erzielte dann erneut Marc Stockmann (64.).

Nach dem Abpfiff waren alle geschafft und mit dem Remis sehr zufrieden. Nach dem Duschen ging es im Festzelt gemütlich weiter, die Mädels bedankten sich bei den Männern mit einem Mannschaftsfoto. In einem waren sich alle Beteiligten einig: Im nächsten Jahr soll es eine Neuauflage dieser Begegnung geben!

Kader Frauen:

Petra Zborowski; Ronja Buchmann; Anne Grunwald; Ines Göricke; Jana Heßler-Reiß; Doreen Hoffmann¸ Silvana Kühn; Jenny Packert; Simone Packert; Sabrina Petermann; Jessica Preuß; Katrin Reiß; Anne-Marie Richter; Ulrike Walde; Annett Welker

Kader Promi-Elf:

Maik Petermann (Fa. Musch und Petermann); Kai Bischoff (Gastwirt Schützenhaus); Matthias Bauer (Arzt); Torsten Seelig (Bürgermeister Kemberg); Frieder Jage (Apotheker Kemberg); Nathanael Schulz (Pfarrer); Kai Gersch (Bausparkasse); Lars Foltan (GF Radiser Verlege GmbH); Sven Ebert (WWK Versicherung); Frank Heise (Abteilungsleiter Fußball Kemberg); Marc Stockmann (SBB Stockmann Baubedarf); Matthias Schulz (M. Schulz GmbH); Uli Petzold (CDU-Bundestagsabgeordneter)